Weiter zum Inhalt

Nachhaltige Lösungen mit AGL

Basierend auf den Ausführungen im Bericht zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie Weiterentwicklung 2021 der Bundesregierung wollen auch wir unseren Beitrag leisten.


„Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wurde am 25. September 2015 von den Staats- und Regierungschefs der 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen in New York verabschiedet. Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) ist Grundlage der Nachhaltigkeitspolitik der Bundesregierung.

Im September 2019 haben die Staats- und Regierungschefs auf dem SDG-Gipfel in New York festgestellt, dass die SDGs im Jahr 2030 nicht erreicht werden, wenn sich aktuelle Trends fortsetzen.  Klimawandel, Artensterben und steigender Ressourcenverbrauch stoßen ebenso offensichtlich an planetare Grenzen wie Gerechtigkeitsfragen zwischen Generationen und Regionen einer Lösung bedürfen.

Daher haben die Vereinten Nationen beim SDG-Gipfel das kommende Jahrzehnt als eine Aktionsdekade ausgerufen, die „Decade of Action and Delivery for Sustainable Development“ (Dekade für die Umsetzung der Agenda 2030). Nur wenn die Staatengemeinschaft sowie jeder einzelne Staat die Geschwindigkeit und das Ambitionsniveau der Umsetzung der Agenda 2030 deutlich erhöhen, können die SDGs noch erreicht werden.“

 

Säulen der AGL Nachhaltigkeit

Wir forcieren die Erreichung der Klimaschutzziele durch den konsequenten Ausbau des eigenen Portfolios.


Basierend auf dem Pariser Klimaschutzabkommen gibt es 17 verschiedene Kategorien. Wir haben für uns analysiert, in welchen Bereichen wir am stärksten sind und wo wir den größten Effekt erzielen können. Aktuell sind wir deshalb in folgende Fokusbereichen, den „Säulen der AGL Nachhaltigkeit“ aktiv:

Durch die Partnerschaft mit eurorad finanzieren wir Fahrräder (im Wesentlichen E-Bikes) und tragen somit zur Reduzierung des C02 Aufkommens bei.
Desweiteren engagieren wir uns in der E-Mobilität, wie z.B. der Finanzierung von Ladeinfrastruktur.

Dienstrad-Leasing

Durch Partnerschaften mit Anbietern bzgl. Mobilitätslösungen, z.B. für die letzte Meile oder sogenannte Mobilitäts Hubs, wird auch in diesem Bereich zur Reduzierung des CO2 Aufkommens beigetragen.

In der Vergangenheit haben wir bereits diverse Objekte im Bereich erneuerbare Energien, wie z.B. BHKWs, finanziert. Dieses Portfolio hat weiter Bestand und soll auf andere Bereiche der Energieerzeugung bzw. –einsparung ausgeweitet werden.

Durch eine gezielte Kooperation für die ökologische Aufbereitung von Wasser finanzieren wir Objekte zur Erreichung nachhaltiger Wasserqualität.

Auf Grund der langfristig älter werdenden Bevölkerung in Deutschland wird es eine höhere Nachfrage sowie einen höheren Finanzierungsbedarf geben. Durch passende Finanzierungskonzepte im Bereich Pflege unterstützen wir die Anbieter, eine hochwertige Dienstleistung mit entsprechender Ausstattung zu erbringen.

Eine persönliche Beratung?

Sehr gern.


 

Bei Fragen zu Ihrem
Dienstrad-Vertrag können Sie
auch unsere Hotline nutzen:
+49 511 353 9380-500

Ihr Ansprechpartner
Rainer Dangelmaier


  • Vertriebskooperationen allgemein
  • Sicherheitstechnik
  • Pflege

+49 511 30425-78
+49 1520 573 4086
dangelmaier@agl.de

Ihr Ansprechpartner
Thomas Mönkebüscher


  • Logistik
  • Energiemanagement
  • E-Mobilität

+49 511 30425-82
+49 162 609 2873
moenkebuescher@agl.de

Ihr Ansprechpartner
Cecil von Dungern


  • Nachhaltigkeit
  • Mobilitätskonzepte

+49 511 30425-86
+49 174 729 3593

dungern@agl.de 

Nach oben scrollen